Ludwig Theuvsen

Für den Wahlkreis Göttingen/Münden

in den Niedersächsischen Landtag

#Weiterspringen

Herzlich Willkommen

Gemeinsam die Zukunft nachhaltig gestalten


Liebe Bürgerinnen und Bürger in Hannoversch Münden, Göttingen und der heimischen Region!

Wir leben in bewegten Zeiten. Zeiten, die uns mit Sorgen, ja mit Angst erfüllen. Werden wir weiter in Frieden leben können? Was bedeuten die stark steigenden Energiepreise für mich und meine Familie? Ist mein Arbeitsplatz auch morgen noch sicher? Wie können wir den Klimawandel aufhalten? Wie geht es mit Corona weiter?

Selten lagen so große Herausforderungen vor uns. Packen wir sie an! Lassen Sie uns unsere Zukunft gemeinsam gestalten! Für uns und die kommenden Generationen. Zusammen sind wir stark!

Gerne würde ich an der Lösung der vor uns liegenden Aufgaben als Abgeordneter im Niedersächsischen Landtag mitwirken. Dazu brauche ich Ihre Unterstützung.

Was bewegt Sie? Wie stellen Sie sich die Politik für eine gute Zukunft für alle Menschen vor? Lassen Sie uns ins Gespräch kommen, um gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen!

Ich stehe für eine moderne, zukunftsgerichtete Politik, die die Menschen mitnimmt. Als Staatssekretär im Niedersächsischen Landwirtschaftsministerium wirke ich am Niedersächsischen Weg mit. Gemeinsam mit Umweltverbänden und der Landwirtschaft zeigen wir, wie Natur-, Arten- und Gewässerschutz mit den Einkommensinteressen unserer Landwirtinnen und Landwirte unter einen Hut gebracht werden können.

Miteinander statt gegeneinander – das ist der Niedersächsische Weg. Diesen Politikstil wünsche ich mir für alle Politikfelder. Probleme müssen wir klar benennen, um sie anschließend gemeinsam zu lösen. Bewährtes wollen wir bewahren, aber wir müssen auch notwendige Veränderungen gestalten. Dies will ich gemeinsam mit den Menschen tun.

Ihr

Startseite - 1

Person

Lebenslauf und Engagement


Startseite - 1

Ich wurde am 19. Dezember 1963 in Issum, einer kleinen Gemeinde in Nordrhein-Westfalen, geboren.

Ich durfte eine unbeschwerte Kindheit in einem ländlichen Umfeld verbringen. Meine Eltern, drei Jungs und eine Oma – so sah unsere ganz traditionelle Familie aus. Grundschule im Ort, dann Gymnasium in der Nachbarstadt. Meine heutige Frau und ich stammen aus demselben Dorf und haben uns noch während der Schulzeit kennengelernt. Sehr praktisch – da konnten wir unsere Eltern und Geschwister immer alle in einem Rutsch besuchen!

Studium der Betriebswirtschaftslehre an der RWTH Aachen. Anschließend Grundwehrdienst in Achim und Oldenburg – mein erstes Jahr in Niedersachsen!

 

Mehr zufällig – weil mich einer meiner Aachener Professoren gefragt hatte – wurde ich Doktorand an der Uni Köln. Und derselbe Professor fragte mich dann auch, ob ich nicht den Weg in die Wissenschaft einschlagen wollte. Warum nicht? Also: Gesagt, getan! Von 2001 bis 2002 habe ich dann eine Lehrstuhlvertretung an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus wahrgenommen. Und mit meiner Frau in Cottbus gelebt – eine interessante Zeit, die mich für die besonderen Probleme Ostdeutschlands sensibilisiert hat!

Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre des Agribusiness (Den Namen habe nicht ich mir ausgedacht!) an der Fakultät für Agrarwissenschaften der Uni Göttingen.

2011 wurde ich Mitglied der CDU – nach einer Tasse Kaffee mit unserem Bundestagsabgeordneten Fritz Güntzler. 2013 übernahm ich nach dem tragischen Tod von Holger Welskop den Vorsitz des CDU Stadtverbandes Göttingen. 2014 zog ich als Nachrücker in den Rat der Stadt Göttingen ein. Dort habe ich mich im Kultur- und Finanzausschuss engagiert. Besonders eingesetzt habe ich mich für das Göttinger Symphonieorchester und das Deutsche Theater.

Nach der Kommunalwahl 2016 wurde ich Vorsitzender des Finanzausschusses und Mitglied im Sozialausschuss. Im Aufsichtsrat der Städtischen Wohnungsbau lernte ich die Herausforderungen der Schaffung bezahlbaren Wohnraums kennen.

Parallel habe ich mich in zahlreichen berufsständischen Vereinigungen engagiert.

Im Mai 2018 wurde ich Abteilungsleiter Landwirtschaft im Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Seit Februar 2020 bin ich dort als Staatssekretär tätig. Das Themenspektrum ist enorm breit: gesunde Ernährung, Zukunft der Landwirtschaft, Klima- und Tierschutz, Ausbau der erneuerbaren Energien, gesundheitlicher und wirtschaftlicher Verbraucherschutz, Forst und Jagd, Gartenbau, Digitalisierung und vieles andere mehr.

Mit dem Wechsel in das Amt des Staatssekretärs habe ich schweren Herzens aus zeitlichen Gründen mein Ratsmandat, die Tätigkeit im Aufsichtsrat der Städtischen Wohnungsbau sowie den Vorsitz des CDU Stadtverbandes Göttingen aufgegeben. Geblieben ist nur mein Engagement im Kirchenvorstand St. Paulus, Göttingen.

Beruf

Ausbildung und Berufserfahrung


RWTH_Aachen.jpg

Das Studium in Aachen

Abi in der Tasche – warum nicht studieren? Die Wahl fiel auf Betriebswirtschaftslehre an der RWTH Aachen.

Das war ganz praktisch gedacht: Kaufleute werden immer gebraucht! Meine Eltern konnten sich die Finanzierung meines Studiums nicht leisten. Daher ergänzten Ferien-Jobs und eine Tätigkeit als studentische Hilfskraft mein Studium.

Uni_Köln.jpg

Der Weg in die Wissenschaft

An der Universität Köln habe ich die Grundlagen für meine spätere Tätigkeit als Hochschullehrer gelegt. Auf die Promotion (1989 bis 1993) folgte die Habilitation (Abschluss 2001).

Parallel dazu habe ich an der Uni Köln gearbeitet, erst als wissenschaftlicher Mitarbeiter, später als Akademischer Rat. An der Uni zu bleiben, war genau die richtige Entscheidung!

Uni_Göttingen.jpg

Uni Cottbus und Göttingen

Von 2001 bis 2002 habe ich eine Lehrstuhlvertretung an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus mit den Schwerpunkten Organisation und Personal wahrgenommen. 2002 folgte der Wechsel in die Fakultät für Agrarwissenschaften der Uni Göttingen.

Obwohl mein Schwiegervater Landwirt war, habe ich erst in Göttingen gemerkt: Landwirtschaft ist eine der spannendsten Branchen überhaupt.

Landwirtschaftsmisterium.jpg

Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

16 Jahre lang habe ich in Göttingen mit meinem Team vielfältige Fragen rund um Landwirtschaft, Nachhaltigkeit und Verbraucherverhalten bearbeitet. Da war es konsequent, 2018 ins Landwirtschaftsministerium zu wechseln. Als Staatssekretärs kamen weitere Themen hinzu. Das Ministerium ist auch für Tierschutz-, Raumordnung-, Forst-, Jagd- und Verbraucherschutz verantwortlich.

Meinungen

Meinungen von Weggefährten


guentzler.jpg

Fritz Güntzler, CDU- Abgeordneter im Deutschen Bundestag:

„Ich kenne und schätze Ludwig Theuvsen schon seit vielen Jahren. Er verknüpft die Bereiche Wissenschaft und Politik und hat sich lange in Göttingen kommunalpolitisch engagiert. Es ist ihm ein Anliegen, politische Entscheidungen verständlich und anschaulich zu erklären. Sein großes Fachwissen durch seine frühere Tätigkeit als Hochschulprofessor und sein jetziges berufliches Engagement als Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz helfen ihm dabei. Probleme durchdenkt er von Anfang bis Ende. Bei der Lösung schaut er dabei sowohl auf die wirtschaftlichen Konsequenzen als auch auf die Auswirkungen auf die Menschen."

Andreas_Koerner.jpg

Andreas Koerner, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion Göttingen:

„Ludwig Theuvsen ist unser starkes Bindeglied für die Neuaufstellung des Regionalen Raumordnungsprogramms im Landkreis Göttingen und zuverlässiger Ansprechpartner für Sorgen und Nöte im städtischen und ländlichen Raum. Die Teilnehmer unseres jährlichen Treffens der CDU-Kreistagsfraktion mit Waldbesitzern, Realgemeinden, Förstern, Verwaltung und Politik sind stets beeindruckt von der fachkundigen Unterstützung unseres Staatssekretärs, in dieser schwierigen Lage den Wiederaufbau unserer Wälder beherzt anzupacken. Ludwig Theuvsen ist ein großer Gewinn für die Region Göttingen/Münden und eine starke Stimme im Landtag.“

Otte-Kinast_Barbara_web.jpg

Barbara Otte-Kinast, Niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz

„Ludwig Theuvsen ist ein kluger, analytischer Stratege, dessen Fachwissen als Agrarökonom überregional geschätzt wird. Mit seiner Weitsicht und dem unermüdlichen Einsatz bringt er den ländlichen Raum in Niedersachsen nach vorne.Ich schätze seine Offenheit, seinen Humor und den Willen, unsere CDU weiter springen zu lassen.“

Foto_Spiller_2016a.jpg

Prof. Dr. Achim Spiller, Agrarmarketingexperte Uni Göttingen

„Mit Ludwig Theuvsen verbinden mich viele gemeinsame Projekte an der Universität Göttingen. Ludwig ist ein wahnsinnig guter Organisator, ein Macher, der Dinge beherzt anpackt und zum Erfolg bringt. Er behält die Fäden in der Hand, kann Menschen motivieren und mitnehmen. Und er ist sachorientiert, arbeitet sich intensiv in Themen ein und denkt nicht ideologisch, sondern lösungsorientiert. Nachhaltigkeit ist ihm dabei ein wichtiges Anliegen.“

04_Deutsch_2_34_web.jpg

Angelika Deutsch, stellv. Fraktionsvorsitzende der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Hann. Münden

"Ludwig Theuvsen liegt Hann.Münden am Herzen, durch seine fachliche Kompetenz für die Themen des ländlichen Raums in unserem Landkreis. Die Stärkung des Einzelhandels und der Infrastruktur sind für ihn wichtige Punkte, die in Zukunft gelöst werden müssen. Gemeinsam mit den Menschen vor Ort. Als Vorsitzende der Frauenunion Hann.Münden wünsche ich mir, dass wir zusammen mit Ludwig Theuvsen mehr Frauen gewinnen können, die sich vor Ort in der Kommunalpolitik einbringen möchten."

 

Privat

Familie und Freizeit


Ludwig_und_Brigitte_II.jpg

Meine Frau

Mit meiner Frau Brigitte lebe ich seit 2002 in Göttingen. Wir sind seit 39 Jahren ein Paar und seit 31 Jahren verheiratet.

Wie die Zeit vergeht! Zusammen haben wir viel Gutes erleben dürfen, aber auch manche Herausforderung gemeistert.

Im Urlaub mögen wir es aktiv: Radeln an der Ostsee, Wandern im Allgäu – das ist unser Ding.

Theuvsen_Harz.JPG

Freizeit

Mehr als 40 Jahre habe ich Tischtennis in verschiedenen Vereinen gespielt. Sport im Verein und mit der Mannschaft hat mir immer geholfen, den Alltag zu vergessen. Corona und die Arbeit in Hannover haben erst mal eine Pause verordnet.

In Göttingen bin ich meist mit dem Rad unterwegs – lange Wege gibt’s in unserer überschaubaren Stadt ja nicht.

Theuvsen_Schützenfest.jpg

Vereine

Ich bin in vielen Vereinen Mitglied und mal mehr, mal weniger aktiv: Tischtennis beim ASC Göttingen, Hospizverein, Förderverein Deutsches Theater, Verein zur Förderung des Göttinger Symphonie-Orchesters, Lions Club Göttingen, Schützenverein, Karnevalsverein (Sorry, aber ich bin gebürtiger Rheinländer!) und Politik. Hätte ich mehr Zeit, würde mir bestimmt noch mehr einfallen.

Ludwig_und_Brigitte_Trachten.jpg

Soziales

Wenn ich helfen kann, stehe ich gerne zur Verfügung. Deshalb habe ich mich im Laufe der Jahre in vielen Vereinen ehrenamtlich engagiert. In meiner Pfarrgemeinde mache ich beim Weihnachtsbasar mit. Mit dem Geld, das übrigbleibt, unterstützen wir die Caritas im Grenzdurchgangslager Friedland, den Mittagstisch St. Michael in Göttingen oder das Hospiz an der Lutter.

Politik

Ideen für eine gemeinsame Zukunft


Arbeit_Wirtschaft_2.jpg

Wirtschaft und Arbeit mit Zukunft

Unsere Wirtschaft durchläuft einen nie gekannten Veränderungsprozess: Zur Digitalisierung kommt der Abschied von Öl und Gas. Viele Menschen fragen sich mit Sorge: Was heißt das für meinen Betrieb, für meinen Arbeitsplatz? Wir brauchen schnell Klarheit darüber, wie die Versorgung mit erneuerbaren Energien der Zukunft aussehen soll. Damit wir auch morgen noch erfolgreiche Unternehmen und sichere Arbeitsplätze in Südniedersachsen haben.

Landwirtschaft.jpg

Landwirtschaft mit Zukunft

Im Landwirtschaftsministerium (ML) sind wir den Niedersächsischen Weg gegangen – gemeinsam mit der Landwirtschaft und vielen Naturschutzverbänden. Miteinander statt gegeneinander! Nur in der Mitte der Gesellschaft hat unsere Landwirtschaft eine gute Zukunft. Umwelt-, Klima- und Tierschutz müssen sich für unsere Landwirtinnen und Landwirte finanziell lohnen. Das ist eine moderne Agrarpolitik, an der ich auch zukünftig mitarbeiten will.

Mobiität.jpg

Mobilität der Zukunft

Für eine gute Zukunft muss unsere Mobilität nachhaltiger werden. Mit einem gesunden und umweltverträglichen Mix aus Auto, Fahrrad, Öffentlichem Personenverkehr. Ein besserer und nachhaltiger Öffentlicher Personennahverkehr liegt mir sehr am Herzen. Aber auch ohne Auto wird es in Zukunft nicht gehen, vor allem im ländlichen Raum. Und: Mobilität muss für alle bezahlbar bleiben. Das ist mein Ziel besonders bei den hohen Spritpreisen.

Ernährung.jpg

Gesunde Ernährung mit Zukunft

Gesunde und nachhaltige Ernährung und eine Landwirtschaft mit Zukunft – das sind zwei Seiten derselben Medaille. Unsere Ernährung muss saisonaler, regionaler, ökologisch nachhaltiger, tiergerechter und fairer werden – so steht es in der Ernährungsstrategie von Niedersachsen, die ich weiterhin umsetzen will.

 

Klima_Energie.jpg

Klima und Zukunft

Wir müssen den Klimawandel stoppen. Sonst werden die jungen Menschen und die kommenden Genrationen keine gute Zukunft haben. Mein Motto: Nicht auf andere warten, sondern gemeinsam vor Ort mit der Energie- und Verkehrswende beginnen! Schon seit einigen Jahren engagiere ich mich daher in einem Bürgerwindpark.

 

Einzelhandel.jpg

Einzelhandel mit Zukunft

Die Corona-Pandemie und der Online-Handel setzen dem Einzelhandel in Stadt und Land stark zu. Ich kämpfe für Rahmenbedingungen, die unseren Einzelhänderinnen und Einzelhändlern vor Ort eine faire Chance geben. Lebendige Innenstädte und eine gute Versorgung im ganzen Landkreis, das sind meine Ziele!

Gesellschaft-Ehrenamt.jpg

Gesellschaft mit Zukunft

Unsere Gesellschaft ist vielfältig. Das ist gut so! Jeder und jede soll so glücklich werden, wie er oder sie es will. Ich setze mich für ein gutes Miteinander und gleiche Chancen für alle in unserer Gesellschaft ein. Ein starkes Ehrenamt hält unsere Gesellschaft zusammen.

 

Dorf_Heckenbeck.jpg

Ländlicher Raum mit Zukunft

Leerstand, schlechtes Internet, Funklöcher und ein Bus, der nur zweimal am Tag kommt – das gibt es auch im Landkreis Göttingen. Aber damit muss endlich Schluss sein! Wir brauchen für die Zukunft attraktive, lebendige Dörfer, in denen die Menschen gerne leben.

Wohnen-mit-Zukunft.jpg

Wohnen mit Zukunft

Bezahlbarer Wohnraum – das ist eine DER sozialen Fragen unserer Zeit. Ich setze mich für die Stärkung der kommunalen Wohnungsbaugesellschaften und der Wohnungsbaugenossenschaften ein. Denn: Bezahlbarer Wohnraum ist ein Menschenrecht!

Aktuelles

Aktuelle Nachrichten und Presseartikel


Mit dem Hildesheim-Braunschweig-Team (HiBS-Team)…

Ludwig Theuvsen als CDU-Landtagskandidat…

Als Staatssekretär im Niedersächsischen…

Kontakt

Ich freue mich auf unseren Dialog


Adresse

Ludwig Theuvsen 

Düstere-Eichen-Weg 47

37073 Göttingen 

Mobil: 0160 4623137

E-Mail: ludwig.theuvsen(at)gmail.com 

Spendenkonto:

CDU Kreisverband Göttingen
Volksbank Kassel-Göttingen
IBAN: DE29 5209 0000 0042 4528 40

Schreiben Sie mir Ihre Fragen, Ideen und Anregungen.